Skarrer's Blog

Just another WordPress.com weblog

Moderne Sklaverei Oktober 8, 2009

Filed under: Alltagswahnsinn — Sabine Karrer @ 9:23 pm

Restaurant City Screenshot

Gerade frage ich mich, ob ich es ernsthaft für normal halten soll, dass Bianca, Nicole und Mario für mich arbeiten. Ich bin ja kein Firmeninhaber oder so. Ich spiele nur seit Neustem Restaurant City via facebook. Und ich muss zugeben, dass ich es einen Abend zuvor noch ganz lustig gefunden hab, dass Nicole auf den Knien geputzt, Mario am Herd geschwitzt und Biance brav im Dirndl das Essen serviert hat. Mich selbst hab ich aus irgendeinem Grund schlafen geschickt und kann mich seither nicht wiederfinden. Sabine – verschollen in den unendlichen Weiten des WWW?

Aber heute find ich’s bedenklich. Ist das etwa moderne Sklaverei? Ihr arbeitet für mich – und ihr bekommt es nicht einmal mit. Außer natürlich ich klicke das Feld „benachrichtigen“ an. Blöd werd‘ ich sein. Ich spiele trotzdem weiter. So lange es Spaß macht (die Vermutung liegt nahe, dass es irgendwann langweilig wird). Und ich bin sicher: Einige von euch lassen mich auch am Herd schuften oder an der Geisterbahn Tickets an eure anderen virtuellen Freunde verkaufen.

Advertisements
 

7 Responses to “Moderne Sklaverei”

  1. skarrer Says:

    Eigentlich komm ich grad drauf: Es ist gar keine Sklaverei. Ihr bekommt von mir Essen, wenn ihr hungrig seid, ein Bett, wenn ihr müde seid (und nicht mehr arbeiten könnt) und ich zieh euch auch einigermaßen schicke Kleider an (die, die nichts kostet eben, kein Geld ;)). Ihr könnt euch halt einfach nur nicht aussuchen, ob ihr bei mir arbeiten wollt. :-p

  2. critic Says:

    Ähm, und Sklaven waren alle nackt und sind umgehend verhungert???

    „Sklaverei ist der Zustand, in dem Menschen als Eigentum anderer behandelt werden, um Zugriff auf ihre Arbeitskraft zu erlangen.“

    Die Begrifflichkeit scheitert hier allerdings daran, dass Du ja nur virtuelle Kopien knechtest, hm?

  3. skarrer Says:

    Ähm nein, so war das jetzt auch wieder nicht gemeint. Über Sklaverei mach ich mich bestimmt nicht lustig (für alle, für die das eventuell so rüberkommen sollte – hallo, SICHER NICHT). Aber es ist doch schon ernsthaft absurd, dass jemand solche Spiele entwickelt und Leute wie ich sie dann auch noch spielen…? Bleibt die Frage: Wird das Prinzip ein besseres, weil es sich nur um virtuelle Kopien handelt? Hm okay, sicher sogar, aber absurd bleibt es irgendwo trotzdem…

  4. critic Says:

    Oder ist es absurd, dass sich jemand den Kopf darüber zerbricht?
    Warum nicht einfach: Alles, was Spaß (im weitesten Sinne) macht UND niemandem (wie auch immer) schadet, ist ok, erlaubt, willkommen?

  5. skarrer Says:

    Okay, mag sein. Aber es steht ja auch jedem offen, meine möglicherweise absurden Gedanken zu kommentieren oder nicht… 😉

  6. martin Says:

    ich würd das alles nicht so ernst nehmen…
    kannst die leute ja in zukunft fragen, ob sie für dich arbeiten wollen…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s